Pleiteserie der HBC Frauen reißt nicht ab

Anhalt-Liga

Pleiteserie der HBC Frauen reißt nicht ab

Beitragvon Johanna » So 10. Feb 2013, 01:17

HBC Wittenberg – SV Irxleben 19:28 (8:14)

Das war ein Satz mit x, das war wohl nix. So liefen die HBC Frauen am Samstag wieder wie in einem Hamsterrad. Nichts wollte gelingen. Am Ende musste das Team erneut eine derbe Niederlage einstecken.

Von Anfang an war diese Partie zum Haare raufen. Dass Katja Richter in der 9. Spielminute mit ihrem einhundertsten Saisontor zum 2:2 traf zeigte, dass beide Mannschaften in der Anfangsphase auf der Stelle traten. Der HBC vergab vorne viele wertvolle Torchancen was die Mannschaft aber mit Ihrer starken Abwehrleistung wieder wett machte. Erst ab Ende der 9. Minute starteten die Irxlebenerinnen einen Angriff und zogen auf 2:6 davon. Ein Team Timeout auf HBC Seite stoppte diese Serie sodass Daniela Wurst und Katja Richter den HBC wieder auf zwei Tore heran bringen konnten. Die HBCerinnen hielten diesen Rückstand auch bis auf 5:7 (18.), ließen dann den SV Irxleben jedoch auf 5:9 (19.) und 7:14 (28.) weiter erhöhen. Kurz vor der Halbzeitpause warf Aileen Krüger, die nach langer Spielpause wieder für den HBC Wittenberg spielt, ihr erstes Saisontor zum Halbzeitstand von 8:14 (28.).

Zum Anfang der zweiten Hälfte verkürzte der HBC Wittenberg noch einmal auf 11:15 (37.). Doch die Gäste nutzten wieder eine schwache Phase der HBCerinnen aus und konterten mit einer Torserie auf 11:19 (43.). Demotiviert ließen es die Gastgeber zu, dass der Tabellenführer sich dann sogar auf 13:24 (51.) absetzten konnte. Eine starke Stefanie Amler im Tor verhinderte dabei noch Schlimmeres. Erst in der Schlussphase zeigten die Frauen des HBC Wittenberg noch einmal was in Ihnen steckt. Mit vier Toren in Folge, durch Aileen Krüger, Anne Otto, Katja Richter und Anja Seiffert, brachten die Frauen aus der Lutherstadt die Gäste noch einmal ins Schwitzen. Aber die Zeit reichte nicht mehr aus. Am Ende mussten sich die HBC Frauen mit 19:28 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag reist die HBC Sieben zur SG Seehausen. Mit dem Zweitplatzierten haben die HBCerinnen wieder einen starken Gegner vor sich. Das Frauenteam nimmt sich auf jeden Fall vor mal wieder zu überraschen und zu zeigen, was sie wirklich können.
Anpfiff in der Wischeland Sporthalle Seehausen ist um 15:30 Uhr.


Für den HBC spielten:
Stefanie Amler, Johanna Schilling im Tor. Katja Richter (7/3), Anne Otto (3), Aileen Krüger (4), Paula Ehrig, Daniela Wurst (1), Doreen König (1), Kerstein Bucher (1), Anja Seiffert (1) Trainer Jens Bertuleit, Betreuerin Sandra Koos, Katharina Busch, Physiotherapeutin Edeltraud Kroner


7m
HBC: 3/3
SVI: 8/6

2 Min
HBC 4 / Rote Karte 1
SVI: 0
Johanna
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 18:40

Zurück zu Frauen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron