Tabellenführung verteidigt !

Anhaltliga

Tabellenführung verteidigt !

Beitragvon flinte » Mo 3. Dez 2012, 21:25

JspG HBC Wittenberg/Apollensdorf - BSG Aktivist Gräfenhainichen 21:20 (13:10)

Ein tolles Nachwuchshandballspiel erlebten die zahlreichen Zuschauer beim Lokalderby in der Wittenberger Stadthalle. Auch wenn das Endergebnis sehr knapp war, zeigten die HBC-Mädels die bessere Spielanlage und siegten auch aufgrund einer überragenden Deckungsarbeit und einer starken Torhüterin.
Die Gäste aus Gräfenhainichen gingen leicht favorisiert in die Partie, schließlich gingen in der letzten Saison alle Punkte in die Heidestadt. Souverän und verlustpunktfrei erspielten die Schützlinge von Coach Winkler die Anhaltmeisterschaft. Die HBC-Mädels gingen also respektvoll in die Begegnung. In den letzten Spielen gegen Kühnau und Coswig hatten sie jedoch genügend Selbstbewußtsein getankt um in heimischer Halle zu zeigen, dass man das Parkett in diesem Jahr nicht ohne Gegenwehr verlassen will.
Eine kompakt stehende Abwehr zwang die GHC-Mädels von der ersten Minute an zu unkonzentrierten Abschlusshandlungen, oft bedingt durch konsequent angezeigtes Zeitspiel durch die in den ersten 20 Minuten gut pfeifenden Referees aus Wolfen. Beim Stand von 12:6 sah alles nach einem Sieg der Heimsieben aus. Leider verloren die Herren in Schwarz(bzw. Blau) nun völlig ihre Linie. Pfiffe auf Zuruf und Doppelbestrafungen standen nun auf der Tagesordnung. Dies führte dazu, dass die Gäste beim 13:10 wieder dran waren. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Eine starke Saskia Ehrlich hinter einer schnellfüssig agierenden Deckungsreihe. Leider wurde nun aber mit den freien Chancen etwas fahrlässig umgegangen (Ausnahme Pia Zirnstein), so dass Gräfenhainichen beim 19:18 endgültig zurück in die Partie gefunden hatte. Eine hochdramatische Schlußphase war jetzt eingeläutet. 20:18, 20:19, 20:20 lauteten die nächsten Zwischenstände. Ihre sehr gute Leistung an diesem Tag bestätigte Janine Gallin mit ihrem Treffer zum 21:20. Noch war eine Minute zu spielen und GHC im Ballbesitz. Fehlwurf. 49:34 zeigte die Uhr. Auszeit HBC und die Hoffnung zwei Punkte sicher zu haben, wenn man die letzten Sekunden in Ballbesitz bleiben würde. Es sollte jedoch noch einmal spannend werden. Die Gäste erkämpften den Ball und brachten eine Mitspielerin in Position, die aber an der Abwehr scheiterte. Warum der Schiedsrichter nun auf den 7-Meterpunkt zeigte, wird sein Geheimnis bleiben. Der gegebene Strafwurf sollte die letzte Aktion des Spiels werden. Nun bekam Torhüterin Saskia Ehrlich, die Möglichkeit ihre bis dahin sehr starke Leistung noch zu krönen. Zur Freude ihrer Mitspielerinnen, Trainer und Fans tat sie dies in ihrer unbekümmerten Art und Weise und sicherte den Gastgeberinnen beide Punkte mit einer tollen Parade. Schon am folgenden Samstag kommt der nächste schwere Gegner in die Stadthalle. Zu Gast ist dann der SV Finken Raguhn. Ebenfalls mit zwei Minuspunkten belegen sie den 2.Tabellenplatz und konnten unsere Mädels im Hinspiel 20:15 besiegen. Die Zeit für die Revanche ist also gekommen.

Die Aktivistinnen aus der Heide besiegten mit einer Spitzenleistung: :D :D :D :D :D
Saskia Ehrlich (Tor), Lea Brasin, Pia Zirnstein (2), Samantha Wagner, Sarah Koplin, Käthe Jäger (6/1), Tia Kölling (2), Luisa Polack (2), Janine Gallin (9),Vanessa Kelle- und auf der Bank Julien Nater und Sven Jäger
flinte
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 15:29

Zurück zu weibl. C-Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste