Deutliche Leistungssteigerung gegen Anhaltmeister

Anhaltliga

Deutliche Leistungssteigerung gegen Anhaltmeister

Beitragvon seiffe » Mo 12. Mär 2012, 11:12

BSG Aktivist Gräfenhainichen - HBC Wittenberg 26:3 (13:3)

Zum letzten Saisonspiel mussten die E- Mädels des HBC ausgerechnet zum bereits feststehenden Anhaltmeister BSG Aktivist Gräfenhainichen.
Das Hinspiel im September vergangenen Jahres hatten die Schwarz- Weißen noch mit 0:35 verloren und so wollte man gegen die Gastgeberinnen so gut wie möglich dagegenhalten. Und der Start verlief auch anders wie erwartet, denn die Wittenberger Mädchen hielten bis zum 3:2 sehr gut mit und gestalteten die ersten zehn Minuten völlig offen. Mit einem kleinen Kader ging man in dieses Spiel, denn die F- Mädchen die sonst schon in der E- Jugend eingesetzt werden, spielten bereits am Samstag bei der Minirunde in Jessen. Dafür half die sonst in der D- Jugend spielende Samantha Wagner aus. Diese machte ihre Sache sehr gut und brachte sich gleich mit den beiden ersten erzielten Treffern toll ins Spiel ein. Im Tor zeigte Clara Rathmann wie gewohnt klasse Paraden und so ging es mit einem 13:3 in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel schwanden aufgrund von mangelnden Wechselmöglichkeiten deutlich die Kräfte und so kamen die Mädels im zweiten Abschnitt zu keinem weiteren Torerfolg mehr. Trotzdem ließen die HBCerinnen in Halbzeit zwei auch nur 13 Gegentore zu und erzielten damit ein tolles Ergebnis beim Anhaltmeister Gräfenhainichen.

Der BSG Aktivist gratulieren wir zur gewonnenen Anhaltmeisterschaft und wünschen für die jetzt folgenden Spiele um die Landesmeisterschaft viel Erfolg!



Für die JSpG HBC/ Apollensdorf spielten:

Clara Rathmann im Tor, Leonie Hildebrandt, Emely Krause, Meret Teichmann (1 Tor), Celine Schaller, Vanessa Klein, Samantha Wagner (2), Jona Keil, Katha & Seiffe.
seiffe
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 08:10

Zurück zu weibl. E-Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 53 Gäste

cron