Rückrundenstart wJC

Anhaltliga

Rückrundenstart wJC

Beitragvon knorri » Mi 28. Jan 2015, 18:40

Mit einer 26:19 Niederlage starteten die HBC-Mädels der wJC am Sonntag in die Rückrunde. Mit Gräfenhainichen stand man einem unbequemen Gegner gegen über, welcher generell noch eine Halbzeit lang Manndeckung spielt und erst dann in einer geschlossene Abwehrformation übergeht.
Das Spiel begann wie in der Hinrunde. Die ersten zehn Minuten wurden komplett verschlafen. Rasch lag man mit 5:0 hinten. Im Angriff kam man mit der der engen Deckung nicht zurecht. Das „Laufen ohne Ball“ und das permanente „sich anbieten“ fehlten anfangs völlig. Ballverluste und Fehlabspiele waren die Folge. In der Abwehr agierte man zu spät und nicht entschlossen genug und die flinken Gräfenhainicher kamen wiederholt frei zum Wurf und ließen unserer Torhüterin keine großen Chancen die Finger an den Ball zu bekommen. Hinzu kam, dass man selber immer wieder am Torwart der Gastgeber scheiterte, die mit ihrer in Statur und Farbe wuchtigen Präsenz die Bälle scheinbar anzog und die Werferinnen zusätzlich verunsicherte.
Nach der Auszeit wurden die HBC'er langsam munter und warm. Die ersten Treffer wurden erzielt und man agierte etwas lauffreudiger und aggressiver. Das kollektive anfängliche Unbehagen gegen die Manndeckung wich langsam dem sportlichen Ehrgeiz und die Mädels nahmen das Spiel an, ohne jedoch wirklich in Abwehr und Angriff ein Mittel zu finden. Beim Halbzeitstand von 15:7 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause konnte der Gastgeber den Schwung der ersten Hälfte mitnehmen und baute die Führung auf 20:10 aus. Aber langsam zeigte die umgestellte Deckung Wirkung. Das Zentrum wurde verdichtet die Mädels agierten flinker und konzentrierter und stellten die Laufwege und Lücken zu und verhinderten damit klare Wurfmöglichkeiten. Dies kam natürlich unserem Torwart zu Gute, die in dieser Phase des Spiels ihre Stärken zeigen konnte.
Im Angriff vergab man zwar noch den ein oder anderen Tempogegenstoß bzw. klare Einwurf-möglichkeit an der Torhüterin, aber der Rückstand konnte stetig verkürzt werden. Fünf Minuten vor Ende beim Stand von 23:17 war das Spiel aber entschieden und ein Punktgewinn unrealistisch. Es wurde nochmal durch gewechselt und so kamen nochmal alle auf ihre Spielanteile. Am Ende trennte man sich 26:19.

Für die JspG spielten:
Clara Rathmann (Tor), Janine Bender (3), Lea Naumann (5), Skadi Kölling (1), Anna Pietsch (3), Fabienne Knorr (3), Cheyenne Becker (3), Vanessa Kelle, Vanessa Hahne, Paula Herrmann (1).
knorri
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:29

Zurück zu weibl. C-Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste

cron