Team I zieht ins Pokal- Viertelfinale ein

Sachsen-Anhalt-Liga

Team I zieht ins Pokal- Viertelfinale ein

Beitragvon seiffe » So 9. Dez 2012, 10:16

HBC Wittenberg – SV Germania Borne 28:25 (10:10)


Die Erste Männermannschaft des HBC Wittenberg bleibt weiter in der Erfolgsspur und konnte den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen. Mit dem 28:25- Sieg gegen den SV Germania Borne im Landespokal ziehen die Lutherstädter verdient ins Viertelfinale des HVSA- Pokals ein.
Doch die HBCer taten sich gegen die robusten Gäste anfangs sehr schwer und kamen nur schleppend in die Partie. Die Männer um Germania- Coach Jürgen Dawils legten stets vor und die Schwarz- Weißen glichen immer wieder aus. Beim 6:8 waren die Jungs aus dem Salzlandkreis sogar erstmals mit zwei Toren vorn, doch diese Führung währte nicht lange. In dieser Phase waren die Wittenberger gegen die körperlich starke Rückraumreihe der Borner teilweise zu passiv und so erzielten diese auch relativ einfache Tore aus der zweiten Reihe. Und wenn Bälle hinten abgefangen wurden, trug man diese sprichwörtlich nach vorn. Nicht einen einzigen Konter, kaum eine zweite Welle und auch nicht die schnelle Mitte kam zum tragen, man passte sich dem langsamen Spielaufbau des Nord- Verbandsligisten an und so stand es zum Pausenpfiff leistungsgerecht 10:10.
Nach dem Seitenwechsel dann ein ganz anderes Bild, der HBC deckte hinten in der Abwehr aggressiv, erarbeitete sich die Bälle und machte zunehmend Druck auf das gegnerische Tor. Lohn dafür war die schnelle 13:10- Führung. Auch danach waren die Gäste zeitweise mit dem schnellen Umkehrspiel der Lutherstädter überfordert und so setzten sich die HBCer beim19:14 erstmals auf fünf Tore ab. Die Borner schwächten sich durch ihre doch etwas härtere Gangart oft selbst und nur der gutaufgelegte Keeper im Gästegehäuse hielt die Germania noch im Spiel.
Die HBCer ließen nur nochmal beim 21:18 etwas Luft ran, bauten danach jedoch ihre Führung sofort wieder aus und spätestens beim 27:21 waren die Weichen auf Sieg gestellt. Am Ende stand ein 28:25 auf der Anzeigetafel und der Wittenberger HBC von Erfolgs- Coach Thomas Eckleben zog damit ins Pokal- Viertelfinale ein.


Das nächste Punktspiel bestreiten die Schwarz- Weißen am 15. Dezember (Sonnabend) um 17.30 Uhr beim MSV Buna Schkopau. Der nächste und auch letzte Heimauftritt der Ersten Männermannschaft ist am 23.12.12 (Sonntag), 15.00 Uhr in der Wittenberger Stadthalle gegen den Weißenfelser HV.

Bitte unterstützt den HBC Wittenberg auch am kommenden Sonntag (16.12.12). Da wettet der HBC, dass er es schafft, mit 500 Leuten im REWE- Markt im neuen Einkaufscenter Arsenal das Lied „O Tannebaum…“ zu singen. Gelingt es dem Wittenberger Handballclub, winken dem Verein 1.000 Euro für die Nachwuchsarbeit. Macht alle mit und seid dabei! Mehr Infos gibt’s unter http://www.hbc-wittenberg.de


Der HBC zieht mit folgenden Spielern ins Pokal- Viertelfinale:

Julien Nater und René Schmidt im Tor, Sven Jäger 1, Dirk Wald 1, René Knabe 5 (2), Franz Hildebrandt 6, Lutz Lindner 7, René Seiffert 4, Maximilian Jäger, Andreas Schröder 2, Sebastian Kraatz 2, Lucas Göricke, Coach Thomas Eckleben und Johannes Ehrig.

Spielstände:

0:1, 2:2, 4:5, 6:5, 6:8, 8:10, 10:10 (HZ), 13:10, 15:11, 19:14, 20:17, 23:18, 25:20, 28:22, 28:25 (Endstand)

7m:

HBC: 2/2
Borne: 2/2

2min.:

HBC: 5
Borne: 8
seiffe
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 08:10

Zurück zu 1.Männer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron