Verdienter Derbysieg in Jessen

Sachsen-Anhalt-Liga

Verdienter Derbysieg in Jessen

Beitragvon seiffe » So 23. Sep 2012, 16:00

Verdienter Derbysieg in Jessen

Jessener SV 53 – HBC Wittenberg 22:23 (11:13)

Mit einem Auftakt nach Maß startete der Aufsteiger in die Verbandsliga- Süd, der HBC Wittenberg, in die neue Saison. In einem packenden Derby gewannen die Lutherstädter letztendlich verdient mit 23:22.
Vor einer tollen Kulisse mit einem super mitgehenden Wittenberger Anhang bestimmten die Schwarz- Weißen von Beginn an die Partie und gingen schnell mit 2:0 in Führung. In der Abwehr gut eingestellt und mit dem nötigen Biss, ging es von Anfang an richtig zur Sache. Trotz alledem war es insgesamt ein sehr fair geführtes Derby mit zwei souverän leitenden Schiris.
Die Gastgeber glichen zwar zwischenzeitlich zum 3:3 aus, doch danach bestimmte der Aufsteiger weiter das Geschehen und setzte sich wieder ab (3:5). Das 8:7 war der einzige Vorsprung der Hausherren in diesem Derby, denn danach gaben die HBCer die Führung nicht mehr aus der Hand.
Ab Mitte der ersten Halbzeit erhöhten die Wittenberger etwas den Druck und konnten sich auf 13:9 absetzen. In der Schlussphase des ersten Abschnitts schlichen sich aber wieder einige Fehler ein und so konnten die 53er bis zum Pausenpfiff auf 11:13 verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, der HBC legte vor, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Immer wieder schwächten sich die Schwarz- Weißen selbst, ausgelassene Torchancen und mangelnde Konzentration in der Abwehr hielten die Jessener im Spiel. Über den Kampf und mit einem tollen Wittenberger Publikum im Rücken, setzten sich die HBCer dann in der 55. Minute auf 22:18 ab. Eigentlich zu diesem Zeitpunkt eine Vorentscheidung und der Jessener Coach Jens Werner reagierte mit einer Auszeit. Trotz doppelter Überzahl konnten die Lutherstädter daraus keinen Vorteil erzielen und brachten die Gastgeber durch eigene Fehler wieder zurück ins Spiel (20:22). Doch auch bei den JSVern war wie im gesamten Spiel die Fehlerquote zu hoch und so konnten sie die Wittenberger nicht wirklich mehr ernsthaft in Gefahr bringen.
Letztendlich war es ein verdienter Auswärts- und Derbyerfolg, den die HBCer nach dem Schlusspfiff mit ihren vielen mitgereisten Fans ausgiebig feierten.

Das erste Heimspiel bestreiten die Schützlinge von Coach Thomas Eckleben am kommenden Sonntag, den 30. September, um 12.00 Uhr in der Wittenberger Stadthalle. Da erwarten die HBCer die Reserve des HC Einheit Halle.



Für den HBC spielten:

Julien Nater und Ronny Klauser im Tor, Sven Jäger 1, Johannes Ehrig, Tobias Scheinert 2, René Knabe 7 (5), Lutz Lindner 3, René Seiffert 6, Maximilian Jäger 1, Andreas Schröder 2, Sebastian Kraatz, Stefan Zimmermann 1, Daniel Köhler.

Spielstände:

0:2, 3:3, 3:5, 6:6, 8:7, 9:10, 9:13, 11:13 (HZ), 11:15, 14:18, 18:20, 18:22, 20:22, 21:23, 22:23 (Endstand)

7m:

Jessen: 4/2
HBC: 5/5

2min.:

Jessen: 5
HBC: 5
seiffe
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 08:10

Zurück zu 1.Männer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste